Schulversammlungen

Schulversammlungen 2017/2018

1. Schulversammlung

Mit der Idee, die Schüler mehr in Entscheiungsprozesse im Schulleben einzubeziehen, finden seit diesem Schuljahr an unserer Schule Schülerversammlungen statt.

Aktuell wurden die Pausenregeln von den Schülern neu erarbeitet und in den Klassen, inklusive der Konsequenzen, diskutiert.

Bei der Schülerversammlung wurden nun die erarbeiteten Regeln präsentiert.

In diesem Zusammenhang wurden die neu ausgebildeten Streitschlichter und deren Aufgaben vorgestellt.

Schulversammlungen 2018/2019

1. Schulversammlung

Um die Schüler mehr ins Schulleben einzubeziehen und ihnen eine "Stimme" zu geben, wollen wir auch in diesem Schuljahr an den Schülerversammlungen "festhalten".

Wir starteten mit unserer Schulhymne. Im Anschluss sang eine 2. Klasse ein Mülllied und präsentierten selbstgebastelte Müll-Plakate und präsentierten das Verhalten auf dem Schulhof im Umgang mit Müll in einem kurzen Rollenspiel.  
Danach wurden die aufgestellten Pausenregeln von einer 4. Klasse vorgetragen.
Der Umgang mit Konflikten wurden szenisch dargestellt.
Abgerundet wurde das ganze mit einem Herbstlied.

 

2. Schulversammlung

Aktuelles von der Schülerversammlung

In unserer Schülerversammlung stellten die Klassensprecher die von ihnen vorbereiteten aktuellen Themen/Probleme inklusive Lösungsvorschläge vor.

Zum einen wurde das Thema "Saubere Toiletten" angesprochen. Von nun an hängen Liste in den Toiletten aus, in denen die Kinder ankreuzen müssen, ob sie die Toiletten sauber oder unsauber vorgefunden haben.

Zum anderen ging es um Schultaschen, die an den Anstellplätzen nicht ordentlich hingestellt werden und somit eine Gefahr für alle darstellen. Hier können die Klassen nun Punkte sammeln, die von den Klassenlehrern verteilt werden.

Schulversammlungen 2019/2020

1. Schulversammlung

Vorstellung der SCHULSANITÄTER

Seit Anfang März wurden im Rahmen unserer Schülerversammlung die frisch ausgebildeten Ersthelfer der gesamten Schule vorgestellt.

Damit sich ihre Mitschüler ein Bild von ihrer Tätigkeit machen konnten, wurde ein Einsatz simuliert. Ein Schüler war lebensecht mit Kopfplatzwunde geschminkt und wurde von zwei Mitschülern professionell versorgt und betreut, bis Alfred Albrecht vom Roten Kreuz als Rettungssanitäter erschien und den Verletzten abtransportierte. Ein weiteres Kind, das von 4 weiteren Kindern dabei unterstützt wurde, hatte hierfür den Notruf abgesetz.

Eine Zweitklässlerin moderierte für die Zuschauer den Ablauf des Einsatzes.

Der Förderverein des BRK unterstützt die Schulsanitäter mit einer vollständig ausgestatteten Notfalltasche, die der Vorsitzende Uwe Pöschl bei der Veranstaltung überreichte. Die Gemeinde Adelsdorf stellt die Warnwesten mit dem Aufdruck „Schulsanitätsdienst“ zur Verfügung. Ausgehändigt wurden sie durch den Bürgermeister Karsten Fischkal,

Und da der "Patient" nur geschminkt war und nicht wirklich abtransportiert werden musste, hatten alle Kinder im Anschluss die Möglichkeit, sich den Krankenwagen des BRK Adelsdorf näher anzuschauen und sich davon zu überzeugen, dass das Martinshorn ohrenbetäubend ist.

Unser Dank gilt Alfred Albrecht und Katja Christine Böhme für ihr Engagement in Sachen "Sanitäter"!