Schulhund

Seit vielen Jahren haben wir an der Schule in Adelsdorf einen Schulhund.

Unser Schulhund Miles hat zusammen mit seiner Hundeführerin Susanne Oehler sehr erfolgreich eine mehrtägige Fortbildung mit Eignungsprüfung zum geprüften Schulhund absolviert. Es handelt sich um das Schulhunde-Projekt von Dr. Hildegard Jung in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Miles ist auch dafür geeignet an dem speziellen Training „Beißt der …?“ in anderen Klassen und an anderen Schulen mit Schülern zu üben. Dieses Training wird an vielen Schulen angeboten und bringt den Kindern bei, wie sie sich in der Schule und außerhalb fremden Hunden gegenüber verhalten sollen, damit es auch draußen zu keinen Unfällen mit einem Hund kommt.

Über Miles hat auch die Presse schon erichtet.

Foto: Schule Adelsdorf
© InFranken - Autorin: Johanna Blum – Erschienen am 10.03.2020
Foto: Schule Adelsdorf

Wir freuen uns sehr, dass Miles sich außergewöhnlich gut eignet. Er durfte den anderen teilnehmenden Hunden alle Übungen vorführen, da er ein „besonders souveräner Rüde mit ausgezeichneter Ausbildung“ (Zitat Frau Dr. Jung) ist. In zahlreichen Tests wurde ihm bescheinigt, dass er ein freundlicher, sozial sicherer Rüde mit gutem Gehorsam, guter Impulskontrolle und Bindung an seine Besitzerin ist. Ganz herzlichen Dank an unseren tollen Elternbeirat und Förderverein, denn beide haben die Ausbildung finanziert!

Miles ist nun schon ungefähr acht Jahre als Schulhund an der Grundschule Adelsdorf.

Im Schuljahr 2020/21 ist Miles in der Klasse 1d eingesetzt.

Nach einigen Wochen intensiver Vorbereitung kam Miles das 1. Mal im November mit in seine neue Klasse. Die Kinder haben ihn begeistert aufgenommen und sich vorbildlich an alle besprochenen Regeln gehalten. Miles geht auch in diesem Schuljahr mit großer Freude in die Schule.

Zusammenfassend gibt es nur Positives zu berichten:

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.