Hausordnung

Die Schule gehört allen. Damit sich hier alle wohl fühlen, hilft jeder mit, das öffentliche Eigentum zu schützen.

Jeder achtet zudem das persönliche Eigentum des anderen.  

  • Nichts beschmutzen (Toiletten, Wände, Schuhe abstreifen)
  • Abfall entsorgen,
  • nichts beschädigen,
  • nichts zerstören,
  • nichts entwenden,
  • nichts verstecken

Jeder hat das Recht auf störungsfreies Lernen und Arbeiten.   

  • Verhalte dich in den Gängen, im Treppenhaus und in der Aula leise! (Nicht herumrennen, keine Inliner, Roller etc., Handy ausschalten)
  • Halte dich im Klassenzimmer an die Gesprächsregeln, bleibe an deinem Platz, wirf keine Gegenstände!
  • Verabschiede dich an der Haustüre!

Zum Lehren und Lernen wird Unterrichtsmaterial benötigt.  

  • regelmäßiges Mitbringen bzw. Ergänzen der benötigten Materialien (Sportkleidung ist Unterrichtsmaterial)
  • pfleglicher Umgang mit eigenen Materialien
  • sorgfältige Handhabung ausgeliehener Unterrichtsmaterialien (Bücher), Ersatz bei Beschädigung

Um ein gutes Zusammenleben in der Schule zu gewährleisten, ist das Einhalten von Regeln wichtig.

  • pünktliches Erscheinen
  • vor dem Unterricht in beaufsichtigten Bereichen aufhalten, beim Anstellen in der Aula nicht drängeln, Anweisungen der Aufsichtspersonen befolgen
  • nach dem Unterricht ordentliches Anstellen beim Bus
  • Stellverbot für Fahrzeuge auf dem Buswendeplatz!

Der Unterricht sollte möglichst störungsfrei und effektiv sein. 

  • pünktliches Erscheinen
  • rechtzeitige Entschuldigungen (Sekretariat)
  • erledigen der Hausaufgaben
  • Keine unerlaubten Gegenstände mitbringen (Messer, Waffen, Laserpointer, Tabakwaren, Feuerzeuge, Gameboy, MP3-Player)
  • Trinkpausen nach Erlaubnis vom Lehrer (Cola und Spezi sind nicht erlaubt)
  • Keine Kaugummis
  • Einhalten der Regeln in Turn- und Schwimmhalle!

Jeder in der Schule hat ein Recht auf eine Behandlung mit Respekt und Achtung.   

  • Höfliche Umgangsformen (grüßen, verbschieden, bitten, danken)
  • Kein Anschreien, kein Auslachen,
  • keine Beleidigungen (Worte, Gesten),
  • keine unanständigen Reden
  • keine Bevorzugungen (Platzreservierungen)
  • kein Mobbing, keine Bedrohungen oder Erpressungen
  • kein mutwilliges Petzen
  • keine körperlichen Gewalttätigkeiten (schlagen, anspringen, festhalten…)

Konsequenzen bei Fehlverhalten

im Unterricht:   

  • Ermahnung
  • Benachrichtigung an die Eltern
  • Nacharbeit
  • Unterrichtsausschluss für 1 Stunde
  • Abholung durch die Eltern  
  • Verweis  
  • Unterrichtsausschluss für mehrere Tage  
  • Verweisung an eine andere Schule

bei mutwilliger Beschädigung:

  • Ersetzen des Schadens
  • Reinigung bezahlen bzw. selbst tätigen, auch mit Hilfe der Eltern
  • Pflege des Schulgeländes

Mitbringen verbotener Gegenstände:

  • Einbehalten verbotener Gegenstände (Zigaretten, Waffen…)
  • Erzieherische Maßnahmen gemäß der Schulordnung (Verweis, Ausschluss…)